Praxis für Naturheilverfahren

"Das das weiche Wasser, in Bewegung - mit der Zeit den mächtigen Stein besiegt - Du verstehst. Das Harte unterliegt." (Laotse)

Aktuell

3. März 2006

Info Vortrag zu metabolic-balance
mehr info...

Hintergrundwissen

Was ist Bioresonanz?

Die Bioresonanztherapie macht sich die Entdeckung zunutze, dass der menschliche Körper von einem extrem schwachen, aber messbaren elektromagnetischen Feld durchdrungen und umgeben ist. Bei Krankheiten verändert sich dieses Feld. Extrem schwache, feinste, elektromagnetische Schwingungen steuern Stoffwechsel- und Regulationsvorgänge in unserem Körper. Sie sind den biochemischen Vorgängen (Stoffwechsel) übergeordnet und steuern diese. Fehlerhafte Schwingungsmuster und Fehlinformationen weisen auf krankhafte Prozesse hin. Man spricht von gestörten feinstofflichen Informationsübertragungen. Jede chemische Substanz, jede Körperzelle, jedes Organ, jeder Mensch besitzt ein einmaliges, individuelles elektromagnetisches Schwingungsspektrum. Zellen, Gewebe und Organe haben jeweils eigene Einzelschwingungen, die miteinander in Verbindung stehen und sich gegenseitig beeinflussen. Dieses persönliche Schwingungsbild gibt Aufschluss über Ihre Gesundheit. Das QXCI-System nutzt diese feinstofflichen, patienteneigenen elektromagnetischen Schwingungen (Frequenzen) oder,anders beschrieben, die Information verschiedener Substanzen, zu einer gezielten individuellen Diagnostik und Therapie.
(Lit.: H.-L. Ostheim)


Informationsfluss in unserem Körper - gemessen mit dem QXCI- oder SCIO-Gerät. (SCIO - "Ich weiß")

So unglaublich es Ihnen erscheinen mag: Es ist Licht in unseren Körperzellen. Empirisch nachgewiesen wurde dieses erstmalig 1922 an Pflanzen von dem russischen Mediziner Prof. Alexander Gurwitsch und 1975 von deutschen Biophysikern unter der Leitung von Prof. Fritz A. Popp wiederentdeckt und mit modernsten Forschungsmethoden klar bewiesen. Forscher in aller Welt haben seither bestätigt, dass unsere Körperzellen Licht abgeben. Popp spricht von Biophotonen. (Photonen sind Lichtquanten, die physikalisch kleinsten Elemente des Lichts. Bio - weil sie von lebenden Zellen abgegeben werden.) Das Licht, das die Zellen ausstrahlen, kann heute mit modernsten Geräten sichtbar gemacht werden. Es pulsiert und wirkt durchaus lebendig, als ob es "Atme, wie wogende Blätter im Wind", so Popp.

Wozu leuchten wir ???
Popp entdeckte: Das Licht strahlt gebündelt, wie das Licht eines Laserstrahls (der in der Nachrichtentechnik benutzt wird), um Informationen zu übertragen. "Pro Sekunde müssen wir etwa zehn Millionen Zellen, die in unserem Organismus absterben, in der richtigen Weise wieder nachliefern" (Popp). Die dazu nötigen Informationen bedürfen der Geschwindigkeit des Lichts (Lichtgeschwindigkeit).
Das Laserlicht in unseren Körperzellen scheint einer Art Funkverkehr zu dienen, dessen Signale mit weit größerer Geschwindigkeit und Effizienz Informationen im Organismus des Menschen weitergeben und biologische Prozesse steuern, als dies über biochemische (also auf materieller Ebene) Kanäle möglich ist.
Die Physiker der neuen Wissenschaft sind überzeugt, dass das Licht in unseren Zellen Teil eines Energiefeldes ist, das den gesamten Körper umgibt und auf informativer Ebene die Lebensvorgänge im Körper steuern.

Diese Forschungsergebnisse kommen bei QXCI-System (Diagnose und Therapie) zur Anwendung.
Diese o.g. Informationsvielfalt, die mit Lichtgeschwindigkeit den Organismus mit Nachrichten versorgt, wird in elektromagnetische Felder umgesetzt und stellt so die Kommunikation zwischen dem Patienten und dem QXCI-Gerät her. (energetischer Vermittler) So erhält Patient/in und Therapeut/in ein vielschichtiges, aussagekräftiges und virtuelles Bild aller Stoffwechselvorgänge.
Neben dem Hinweis auf die rechten Therapien zeigt das QXCI-System u.a. Belastungen - Degeneration - Toxinbelastung - Blockaden - Erschöpfung - Allergien - krankhafte Veränderungen an.
Eckwerte wie:

  • persönlicher Stresslevel
  • Reaktionsfähigkeit (auf therapeutische Anwendungen)
  • Regenerationsfähigkeit bzw. Zellantwort (auf Therapien)
  • Zusammenarbeit der einzelnen Funktionsebenen ( Darm, Haut, Leber, Magen u.s.w.) mit therapeutischen Informationen.
  • Leitfähigkeit (der Informationen über Mineralien und Spurenelemente)
  • Vitalität der Zelle (gesunde Stoffwechselfähigkeit der Zelle )
  • PH - Wert (Protonen und Elektronengleichgewicht)

...sind das Gerüst für unseren gesunden Organismus und begleiten aussagekräftig die Therapie.


Wichtig:
"Der Mensch ist ein Lichttrinker", so Prof. Popp.
Wenn wir essen, gelangt Lichtenergie in unseren Körper. Aber NUR öber frische Lebensmittel, Obst - Gemüse - Salat. Die Zellen dieser Lebensmittel leben. Und während diese Zellen durch die Verdauungsvorgänge in unserem Organismus "ihr Leben aushauchen", geben sie Lichtquanten oder Biophotonen ab. Sie steuern auf informativer Ebene gemeinsam mit den körpereigenen Informationen die biochemischen Abläufe. Je höher die Lichtspeicherfähigkeit der Nahrungsmittel, gemeint ist die Lebendigkeit der Zellen bei frischen Nahrungsmitteln, desto höher ist der Beitrag für die zelluläre Ordnung oder zelluläre Vitalität des Menschen.
Frische Nahrungsmittel (Obst - Gemüse - Salat) sind das Anti-Aging Mittel erster Ordnung.


nach oben nach oben

zuletzt aktualisiert am 27.01.2011
Impressum